Bereits 1859 wurde Friedrich Habmann, 1861 sein Bruder Johann Habmann, die ersten Goldschmiede der Familie, in der Nähe von Pforzheim geboren – die für die Schmuckbranche noch heute bedeutendsten Stadt Deutschlands.
Wie die beiden Brüder, erlernten auch Johanns Nachkommen Berufe der Schmuckbranche. Sohn Richard war in dieser Tätigkeit in Pforzheim als Juwelenfasser tätig.

Erst im Jahr 1926 zog Richard Habmann mit seiner Familie nach Köln und gründete dort seine eigene Juwelenfasser-Werkstatt. Bis zu Beginn des zweiten Weltkrieges arbeiteten auch die Kinder als Juwelenfasser im elterlichen Betrieb mit.1945, nach dem Ende des Krieges fasste die Familie erneut Fuß in Köln. Zu Anfang arbeitete die ganze Familie in der Werkstatt des Vaters.

1952 gründete Sohn Erich Habmann, Juwelenfasser-Meister mit Ehefrau Renate seine eigene Firma. Seit 1962 besteht die Firma in den noch heutigen Geschäftsräumen in der Schwalbengasse.

Am 21.07.2016 ist Firmengründer Erich Habmann leider verstorben. Seine Nachfolge in der Geschäftsleitung tritt Enkelin Christine an, die gemeinsam mit Bruder Alexander und Vater Willi die Familientradition aufrecht erhält.